Zum Hauptinhalt springen

Gemeinschaftskurse

Fünf Dinge, um das Risiko sexuellen Kindesmissbrauchs zu reduzieren

MEHR ERFAHREN

DEINEM KIND EINE GESUNDE SEXUALITÄT VERMITTELN

MEHR ERFAHREN

DEINEM KIND DAS EINVERSTÄNDNIS VERMITTELN

MEHR ERFAHREN

TEENAGERN DAS EINVERSTÄNDNIS VERMITTELN

MEHR ERFAHREN


Image

Warum ist es wichtig, einen Kurs zu unterrichten oder zu belegen?

Du kannst dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern kämpft, indem du in deiner Gemeinschaft den Dialog beginnst. Unsere Diskussionsleitfäden erleichtern es, diesen sinnvollen Diskurs in Gang zu setzen und das Bewusstsein für sexuellen Missbrauch zu schärfen.

Jeder Diskussionsleitfaden enthält:
  • Materialien, die du brauchst, um andere zu informieren und zum Handeln aufzufordern.
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen für jede Diskussion, die du befolgen oder anpassen kannst.
  • Ein leicht verständliches und informatives Video.
  • Konkrete Fragen, die dir helfen, Diskussionen zu führen, die auf deine Gruppe und ihre Erfahrungen abgestimmt sind.
Egal, ob du einen offiziellen Kurs organisierst oder ein zufälliges Gespräch mit einer Gruppe von Eltern führst, deine Bemühungen sind der Schlüssel, um den Missbrauch in deiner Gemeinschaft zu verhindern.
„Meine Frau und ich sind der Meinung, dass das Problem sexuellen Kindesmissbrauchs in unserer Gemeinschaft ein schreckliches Problem ist, über das zu wenig gesprochen wird. Wir dachten uns, dass wir mit unseren Nachbarn über dieses Thema sprechen sollten, um die Kinder in unserer Nachbarschaft zu schützen. Unsere Freunde waren sehr offen und teilten ihre Perspektiven und Erkenntnisse mit uns. Im Großen und Ganzen waren sie der Meinung, dass sich der Kurs wirklich gelohnt hat.“
—Ric, besorgter Elternteil, der den Kurs 5 Dinge, die du tun kannst, um das Risiko sexuellen Kindesmissbrauchs zu reduzieren in seiner Gemeinschaft unterrichtet hat.

Image

Eine Gruppe zusammenbringen

Mit unserem Lehrplan erleichtern wir es dir, Gruppen zu unterrichten, mit denen du bereits Kontakt pflegst. Mit unserem Plug-and-Play-Lehrplan kannst du eine Gruppe organisieren und die Kurse selbst unterrichten. Im Folgenden findest du einige Tipps, wie du loslegen kannst.

Einen Kurs reservieren

Wir wissen, dass es nicht jedem einfach fällt, einen Kurs zu leiten, aber solche Kurse sind wichtig, um Eltern und Betreuern zu helfen, das Risiko von sexuellem Kindesmissbrauch in unseren Familien und Gemeinschaften zu verringern. Wir möchten dich ermutigen, es nur einmal zu versuchen, denn selbst ein einziger Kurs kann das Leben eines anderen Menschen verändern. Außerdem kann man nicht vorhersagen, wie weit sich deine Aufklärungsarbeit verbreiten und wie viele Familien und besonders Kinder sie schützen und beeinflussen wird.

Falls es dir doch lieber wäre, dass jemand von unserer Organisation den Kurs leitet, kannst du einen Kurs reservieren.

Alle deutschen Kurse werden virtuell angeboten, außerdem bieten wir unsere Kurse auch in anderen Sprachen an. Um anzufangen, gib deine Daten ein, damit wir uns mit dir in Verbindung setzen und deinen Kurs planen können.
EINEN KURS RESERVIEREN
Man with glasses teaching a class of students
Da die meisten unserer Kurse virtuell abgehalten werden, ist es jetzt einfacher denn je, einen Kurs zu reservieren.

Lass dich zum ehrenamtlichen Helfer für die Gemeinschaft ausbilden und hilf uns beim Unterrichten! (VCE)

Liegt dir die Unterstützung von Betroffenen und das Beschützen von Kindern in unserer Gesellschaft vor sexuellem Kindesmissbrauch am Herzen? Du unterrichtest gerne und leitest gerne Diskussionen? Werde doch einer unserer ehrenamtlichen Helfer für die Gemeinschaft (VCE).

Jeder kann unsere Diskussionsleitfäden verwenden, um eine Gruppe zu unterrichten, zu der er/sie bereits gehört. Unsere ehrenamtlichen Helfer für die Gemeinschaft (Volunteer Community Educators VCE) werden extra geschult, damit sie eine Vielzahl von Gruppen zusammenbringen und unterrichten können. Sie sind auch ein wichtiger Teil unserer Arbeit, wenn es darum geht, auf Anfragen von Gruppen aus der Gemeinschaft zu antworten. Die VCEs stehen auch mit Gruppen aus der Gemeinschaft in Verbindung, die einen Kurs erbitten. Wenn du dich für diese Rolle interessierst und ein bis zwei Kurse pro Monat unterrichten könntest, melde dich hier für weitere Informationen.
Werde ein VCE
„Ich habe eine Leidenschaft dafür, Eltern darüber aufzuklären, wie sie unsere Kinder schützen können. Als ich auf die Präventionskurse mit Saprea stieß, fand ich es toll, wie einfach sie es machen über diese Themen zu sprechen. Diese Organisation hat mein Leben und das so vieler anderer verändert.“
—Brook, Elternteil und ehrenamtliche Helferin für die Gemeinschaft (VCE)

Spende noch heute, um eine Gemeinschaft durch Aufklärung
und Zusammenarbeit zu unterstützen.

100% deiner Spende fließt in die Finanzierung unserer Dienste.
Spenden