Zum Hauptinhalt springen

Verstehe das Ausmaß sexuellen Kindesmissbrauchs 

Eltern fällt es vielleicht schwer, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass ihr Kind durch sexuellen Missbrauch betroffen sein könnte, aber es ist wichtig, sich vor Augen zu führen: Sexueller Missbrauch ist ein Thema, das nicht ignoriert werden darf. Das Trauma sexuellen Kindesmissbrauchs kann verheerende Auswirkungen haben, nicht nur wenn er stattfindet, sondern auch auf lange Sicht, bis ins Erwachsenenalter hin. Sexueller Missbrauch tritt viel häufiger auf, als viele denken, und schadet Kinder aus allen Lebensbereichen.

Placeholder

Sexueller Kindesmissbrauch - Definition

Um das Problem sexuellen Missbrauchs zu verstehen, ist es zunächst einmal wichtig den Begriff zu verstehen. Saprea definiert sexuellen Missbrauch als alle Situationen, in denen eine andere Person (ein Erwachsener oder ein Gleichaltriger) ein Kind oder einen Jugendlichen zu körperlichen oder nicht-körperlichen sexuellen Aktivitäten zwingt oder nötigt. Zu den körperlichen sexuellen Handlungen gehören z.B. Streicheln, Masturbation, oral-genitaler Kontakt, digitale Penetration, Vaginal- oder Analverkehr. Zu den nicht-körperlichen sexuellen Aktivitäten können ungesunde sexuelle Entblößung, Voyeurismus und Kinderpornografie gehören. Wenn du das Spektrum sexuellen Missbrauchs kennst, kannst du - und die Menschen, die dich und dein Kind unterstützen - das Risiko sexuellen Missbrauchs verringern.

Fakten über sexuellen Kindesmissbrauch

SEXUELLER MISSBRAUCH IST weltweit verbreitet.

Jedes fünfte Kind wird vor seinem 18.1 Lebensjahr sexuell missbraucht. Alleine in den USA bedeutet es, dass mehr als 1 Million Kinder dieses Jahr sexuell missbraucht werden.

SEXUELLER MISSBRAUCH ERFOLGT HÄUFIG DURCH EIN ANDERES KIND.

Mehr als die Hälfte der Betroffenen berichtet, dass sie von anderen Jugendlichen missbraucht wurden.2

ALLE KINDER SIND DEM RISIKO SEXUELLEN MISSBRAUCHS AUSGESETZT, WOBEI EINIGE GRUPPEN EIN ERHÖHTES RISIKO AUFWEISEN.

Kinder mit Behinderungen sind dreimal häufiger Opfer sexuellen Missbrauchs.3

„ONLINE“- UND „OFFLINE“-SICHERHEIT GEHÖREN ZUSAMMEN.

In mehr als der Hälfte (53%) der gemeldeten Fälle von technologiegestütztem sexuellem Kindesmissbrauch ist der Täter ein Bekannter oder ein Familienmitglied des Opfers.4

DIE WAHRSCHEINLICHKEIT, DASS EIN KIND VON EINEM FREMDEN SEXUELL MISSBRAUCHT WIRD, IST VIEL GERINGER.

- In 80% der gemeldeten Fälle geben die Kinder an, den Täter:in zu kennen.5
- In 20% der gemeldeten Fälle wird der Missbrauch von einem Familienmitglied verübt, wobei das Risiko, von einem Familienmitglied missbraucht zu werden, bei Mädchen höher liegt.6

EINE SICHERE UMGEBUNG FÜR DEIN KIND IST UNERLÄSSLICH.

Alleinerziehende Eltern mit Lebenspartnern brauchen mehr Unterstützung, um einen sicheren Lebensraum für ihre Kinder zu schaffen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder in einem solchen Umfeld missbraucht wird, ist achtmal höher.7

Es ist kritisch, dass der sexuelle Missbrauch von Kindern verhindert wird und Überlebende unterstützt werden

Das Trauma sexuellen Kindesmissbrauchs verursacht Traumasymptome, die sich bei den Überlebenden noch Jahre oder sogar Jahrzehnte nach dem Missbrauch bemerkbar machen können. Die Auswirkungen sexuellen Missbrauchs können sich auf vielfältige Weise ausprägen und dazu führen, dass sich die Überlebenden zerbrochen und einsam fühlen. Da sexueller Missbrauch meist im Verborgenen geschieht und oft mit einem Stigma und Schamgefühl verbunden ist, legen die Überlebenden den Missbrauch oft nicht offen und wissen nicht, wo sie Hilfe erhalten können.

ÜBERLEBENDE SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCHS KÖNNEN UNTER FOLGENDEN BESCHWERDEN LEIDEN:

Image
KÖRPERLICHE GESUNDHEITSBESCHWERDEN
  • Überlebende haben ein fünfmal höheres Risiko als die Allgemeinbevölkerung, wegen eines körperlichen oder psychischen Problems ins Krankenhaus eingeliefert zu werden.8

  • Mehr als 70% der Überlebenden leiden unter mittelschwerer bis schwerer Schlaflosigkeit.9

Image
PSYCHISCHE PROBLEME
  • Überlebende sind häufiger von Drogenmissbrauch betroffen: Jede/r fünfte Überlebende entwickelt bis zum 30. Lebensjahr eine Alkohol- oder illegale Drogenabhängigkeit, doppelt so häufig wie diejenigen, die keinen sexuellen Missbrauch erlebt haben.10

  • Überlebende haben ein dreimal höheres Risiko, einen Suizidversuch zu unternehmen als die Allgemeinbevölkerung. Und je älter die Überlebenden werden, desto höher ist das Risiko eines Suizidversuchs.11

  • Überlebende leiden häufiger an Depressionen, Essstörungen, Angstzuständen, Partnerschaftsgewalt und posttraumatischer Belastungsstörung.12

Image
ÖKONOMISCHE INSTABILITÄT
  • Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch brechen häufiger die Schule ab, und zwar bis zu 40% häufiger als die Allgemeinbevölkerung.13

Image

Sexueller Kindesmissbrauch und seine Folgen können nicht ignoriert werden.

Kein Kind sollte unter dem Trauma sexuellen Missbrauchs leiden, und kein/e Überlebende/r sollte stillschweigend unter den langfristigen Folgen leiden.

Wir setzen uns für offene, ehrliche Diskussionen über dieses schwierige Thema ein, um Bewusstsein zu schärfen und die Stigmatisierung zu reduzieren.

Mit klinisch erprobten Hilfsmitteln und Ressourcen versorgt Saprea Betroffene, Erziehungsberechtigte und Gemeinschaftsmitglieder mit dem Wissen, das sie brauchen, um sich zu schützen, zu heilen und zu bewältigen.

ZU UNSEREN ONLINE-RESSOURCEN ZUM HEILEN

Unterstütze Überlebende von sexuellem Kindesmissbrauch

Wenn du oder eine dir nahestehende Person ein/e Überlebende/r von sexuellem Kindesmissbrauch ist, kannst du gewisse Schritte zur Heilung unternehmen.

FÜR ÜBERLEBENDE VON SEXUELLEM KINDESMISSBRAUCH

  • Suche nach Ressourcen, die evidenzbasierte Techniken anbieten, um das Heilen zu fördern und ein Gefühl der Sicherheit zu schaffen.
 
    Ein traumainformierter Therapeut:in kann dir dabei helfen, neue Informationen zu erhalten und neue Fähigkeiten zu erlernen. Zusätzlich zu einem Therapeuten kannst du auch an einem Saprea-Retreat oder einer Selbsthilfegruppe teilnehmen.

    - Erfahre mehr über Saprea-Retreats.
    - Erfahre mehr über Saprea-Selbsthilfegruppen.

  • Erfahre mehr über das Trauma sexuellen Missbrauchs und die langfristigen Auswirkungen, die es auf das Gehirn und den Körper haben kann.
    Wenn du die Auswirkungen eines Traumas verstehst, kannst du einen Sinn in den Dingen sehen, die du tust, fühlst oder erlebst - was dir wiederum bestätigt, dass du normal bist und nicht allein bist. In unseren Online-Ressourcen findest du Informationen über die Auswirkungen und möglichen Symptome von Traumata durch sexuellen Missbrauch sowie über Praktiken, die du zum Heilen anwenden kannst.

  • Vertraue darauf, dass du heilen kannst und dass du imstande bist, deine Lebensqualität zu steigern, die Symptome von posttraumatischem Stress zu reduzieren und die Verbindung zwischen deinem Gehirn und deinem Körper zu stärken.

FÜR UNTERSTÜTZER VON ÜBERLEBENDEN SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCHS

  • Glaube der/m Überlebenden, wenn sie/er dir den sexuellen Missbrauch anvertraut.
    Das ist das Wichtigste, was du für eine/n Überlebende/n tun kannst, denn daraus können sich die nächsten Schritte zum Heilen ergeben. Oft berichten Überlebende, dass der schmerzhafteste Teil der Erfahrung darin bestand, dass nahestehende Personen ihre Erfahrung anzweifelten oder sich weigerten, einzugreifen. 

  • Sorge für die Sicherheit der/s Überlebenden.
    Wenn der/die Überlebende weitere sexuelle Übergriffe zu befürchten hat, solltest du den Zugang des/r Täters/in verhindern. Melde den sexuellen Missbrauch bei den Behörden. (Je nachdem, wo du wohnst, bist du gesetzlich verpflichtet, den sexuellen Missbrauch zu melden.)

  • Höre der/m Überlebenden zu.
    Erlaube ihr/ihm, das mitzuteilen, was sie/er mitteilen möchte, ohne sie/ihn unter Druck zu setzen, mehr mitzuteilen, als sie/er bereit ist zu teilen.

  • Mach dich mit den Anzeichen sexuellen Kindesmissbrauchs vertraut und lerne, worauf du achten musst.
    Wenn du etwas siehst, das Anlass zur Sorge bereitet, sag etwas.

  • Ermutige die/den Überlebende/n, sich professionelle Hilfe bei einem zugelassenen, traumasensiblen Therapeuten zu suchen. Und, lade ihn/sie dazu ein, mehr über die Hilfsangebote von Saprea für Überlebende von sexuellem Missbrauch zu erfahren.

  • Erfahre mehr über die traumatischen Folgen sexuellen Kindesmissbrauchs. 
    Wenn du dich darüber informierst, wie sich ein Trauma auf das Gehirn und den Körper auswirkt, kannst du die Überlebenden in deinem Leben besser unterstützen und verstehen, was sie gerade durchmachen.

  • Sprich über das Problem sexuellen Kindesmissbrauchs und setze dich für Veränderungen ein. Sei die Stimme, die das Thema ans Licht bringt, damit es nicht länger im Verborgenen gedeiht. Spende deine Zeit, dein Geld und deine Energie für den Kampf gegen sexuellen Kindesmissbrauch.

Übernimm die Führung im Kampf gegen
den sexuellen Missbrauch von Kindern